Marion Dhur ist neue Bürgermeisterin von Burg-Reuland

Sie ist die erste Frau in diesem Amt in der Deutschsprachigen Gemeinschaft: Marion Dhur ist am Abend in Burg-Reuland als Bürgermeisterin vereidigt worden. Die 44-Jährige aus Steffeshausen tritt, wie vereinbart, die Nachfolge von Joseph Maraite an.

Marion Dhur ist Bürgermeisterin von Burg Reuland

Der 67-Jährige Maraite bleibt bis auf Weiteres Mitglied im Reuländer Gemeinderat. Marion Dhur ist die erste Frau in diesem Amt in einer der deutschsprachigen Gemeinden. „Das ist schon ein großes Ereignis, eine große Sache, zumindest das, was draus gemacht worden ist“, sagt Marion Dhur, „ich freue mich jetzt auf die Arbeit und warte mal ab, was da an Neuem kommt.“

Über die Bereitschaft, das Amt zu übernehmen sagt die neue Bürgermeisterin: „Das war klar, als die Zusammenarbeit unter uns so richtig gut von einer Hand in die andere klappte. Ich bin Teamplayer, ich bin jemand, der braucht jemanden neben sich. Ich bin kein Einzelkämpfer und das macht sehr viel Spaß in dem Team hier und dann hat man auch kein Problem, Verantwortung zu übernehmen.“

Die Sitzungen im Reuländer Gemeinderat laufen immer in Plattdeutsch ab, und das soll auch in Zukunft so bleiben: „Es vereinfacht die Sache und es wird auch auf jeden Fall so bleiben. Daran wird keinesfalls was geändert. Das habe ich auch schon von vielen Leuten gehört , dass dann alles viel einfacher ist, viel mehr diskutiert wird.“

Sonja Houscheid aus Maldingen rückt als Schöffin in das Reuländer Gemeindekollegium nach. Die ebenfalls 44-Jährige übernimmt die Ressorts Schulen, Soziales und Jugend, zusätzlich zur Seniorenpolitik. Sie war bereits Seniorenbeauftragte der Gemeinde Burg-Reuland. Bürgermeisterin Marion Dhur bleibt unter anderem für die Finanzen zuständig.

sp/est - Fotos: Stephan Pesch

Kommentar hinterlassen
2 Kommentare
  1. Erik Markens

    Schön und gut, aber da müssen einige noch lernen, wie die Hand beim Eid gehalten wird… 😉

  2. Kerstges Angela

    Wenn DAS!!! nur Ihr Problem ist, dann „glücklicher Mensch“ !

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150