Erstes Puzzle-Turnier im Triangel ein voller Erfolg

Ostbelgien im Puzzle-Fieber: Zwölf Teams mit maximal vier Personen hatten am 29. Januar drei Puzzles auszulegen. Zum Gewinnerteam gehören Rita Faymonville, Guido Blees, Cindy Rauw und Didier Mackels.

Puzzle Turnier im Triangel St. Vith

Zum internationalen Puzzletag veranstaltete die Autonome Gemeinderegie am Sonntag, dem 29. Januar, ein Puzzle-Turnier im St. Vither Triangel. Puzzle ist ein bei Alt und Jung begehrtes Legespiel, bei dem viel Geduld gefragt ist.

Die Idee hatte Yvonne Reusch vom Kommunikationsdienst im Triangel. Das Gesellschaftsspiel sollte durch diese Veranstaltung an neuem Ansehen gewinnen. Und da der Wettkampfgedanke interessanter als das gemütliche Beisammensitzen ist, hat man ein Turnier organisiert. Die Resonanz zeigte, dass auch in Ostbelgien das Puzzeln nicht out ist. Innerhalb weniger Tage war das Turnier ausgelastet mit zwölf Teams an maximal vier Personen.

Drei Puzzlespiele musste jedes Team zwischen 11 und 16 Uhr auslegen. Gestartet wurde mit einen einfachen Einsteigerpuzzle von 136 Teilen. Das zweite Spiel zählte 500 Puzzleteile, das dritte und letzte Motiv 1000 Teile. Die Puzzles mussten nacheinander ausgelegt werden, das heißt erst nach Fertigstellung eines Spiels durfte man mit dem nächsten beginnen.

Das Gewinnerteam brauchte drei Stunden und 15 Minuten: Hier von links nach rechts Organisatorin Yvonne Reusch mit Rita Faymonville, Guido Blees, Cindy Rauw und Didier Mackels. Das Gewinnerteam erhielt einen Präsentkorb.

Die Autonome Gemeinderegie zeigte sich äußerst zufrieden mit dem Event. Einer Wiederholung im nächsten Jahr steht eigentlich nichts im Wege!

Infos: Catherine Hoffmann, Fotos: Triangel St. Vith