Pkw-Maut: Rheinland-Pfalz legt sich quer

Für Rheinland-Pfalz ist eine Pkw-Maut nicht akzeptabel. Nach Meinung des rheinland-pfälzischen Verkehrsministers Dr. Volker Wissing birgt die Maut ganz erhebliche Risiken, insbesondere in den Grenzregionen.

Die Maut wirke wie eine Barriere für Besucher, so Wissing. Er empfiehlt, das Gesetz in dieser Legislaturperiode nicht mehr zu verabschieden.

Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner dringt derweil  auf Sonderregeln für Grenzregionen bei der Pkw-Maut. Die geplante Pkw-Maut sei eine Gefahr für den kleinen Grenzverkehr, sagte die rheinland-pfälzische CDU-Chefin  unter Hinweis auf die Region Trier.

Der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) lehnt die Abgabe ab. Er forderte, dass erst der neue Bundestag nach der Bundestagswahl darüber entscheidet.

luxw/dpa/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150