Beirat für Familien- und Generationsfragen eingesetzt

Ein Beirat soll künftig der Regierung als zuverlässiger Partner in der Familienpolitik zur Seite stehen. Das achtköpfige Gremium ist jetzt von Familienminister Antonios Antoniadis neu eingesetzt worden.

Boris Stumpf vom Elternbund Ostbelgien wurde für die Dauer von zwei Jahren zum Vorsitzenden gewählt.

Der Beirat soll nach den Vorstellungen des Ministers die Lage der ostbelgischen Familien beobachten und regelmäßig analysieren. Neben der Frauenliga, der VoG Pflegeelternvereinigung, der Elternvereinigung ABH und dem Elternbund gehören auch Vertreter der Gemeinden Büllingen, Bütgenbach, St. Vith und Eupen dem Beirat an.

Die Mandate des Beirates für Familien- und Generationsfragen haben eine Dauer von jeweils vier Jahren.

mit./rkr