Malmedy: St. Vitherin offenbar durch Gewalteinwirkung gestorben

Im Fall der getöteten Frau aus St.Vith ist der Haftbefehl gegen einen der beiden Verdächtigen bestätigt worden.

Der zweite Verdächtige soll am Dienstag vor der Ratskammer erscheinen. Das erklärte die Staatsanwaltschaft von Verviers. Den Angaben zufolge stehen die beiden jungen Männer unter Verdacht, die 50-Jährige getötet zu haben. Verletzungen ließen auf Schläge oder Tod durch Ersticken schließen. Die Frau war am Mittwoch tot in einer Wohnung in Malmedy aufgefunden worden.

avenir/ge/meuse/mb

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150