#Yes2Belgium: Internationale Handelskammern loben Belgien

Nach der Terrorbedrohung und den vielen Hausdurchsuchungen in Molenbeek hat das Image Belgiens schwer gelitten. Zu Unrecht, meinen 13 internationale Handelskammern. In einem offenen Brief heben sie die Standortvorteile des Landes jetzt hervor.

Skyline von Brüssel

In dem Schreiben erklären die Handelskammern, warum die rund ausländischen 1.000 Unternehmen, die sie vertreten, sich gerne in Belgien niedergelassen haben und hier auch bleiben wollen.

Die Initiative stammt vom amerikanischen Wirtschaftsverband, aber auch die Deutsch-Belgisch-Luxemburgische Handelskammer hat den offenen Brief unterzeichnet.

Auszüge aus dem offenen Brief der 13 internationale Handelskammern:

„Als Repräsentanten der internationalen Unternehmerwelt, die 700.000 direkte Arbeitsplätze in Belgien stellen, können wir nicht oft genug wiederholen, dass Belgien statistisch zu den sichersten Ländern dieser Welt gehört.“

„Die 13 Kammern repräsentieren insgesamt über 1.000 Unternehmen, die eine teilweise über 100-jährige Erfolgsgeschichte in Belgien erleben. Deshalb finden wir, dass der Moment richtig ist, um folgende Standortfaktoren in den Vordergrund zu heben:

  • die Menschen: Belgien verfügt über hochqualifizierte, mehrsprachige Arbeitskräfte
  • der Standort: geographisch ideal gelegen, besitzt es ein enges Transport- und Logistiknetzwerk, das Zugang zu Schlüsselmärkten verschafft
  • Innovation: Modernste Universitäten, Cluster und F&E-Zentren in verschiedenen Branchen sind beste Voraussetzungen für Technologie und Innovation
  • Lebensqualität: Belgien besitzt ein Weltklasse-Gesundheitswesen und -Bildungswesen
  • Belgien ist zudem offen, international ausgerichtet und besitzt eine stabile Wirtschaft.“

Alain Kniebs - Bild: Eric Lalmand/BELGA

Kommentar hinterlassen
Ein Kommentar
  1. Lejeune Roland

    Tolle Nachricht !

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150