Personal von Brussels Airlines besorgt über ihre Zukunft

Bei Brussels Airlines sorgen sich die Mitarbeiter um die Zukunft ihrer Arbeitsplätze.

Maschine von Brussels Airlines am 4.11.2015 in Zaventem

Illustrationsbild: Laurie Dieffembacq/Belga

Die deutsche Lufthansa hält seit 2008 einen 45 Prozent-Anteil an der belgischen Airline. Das Personal befürchtet, dass Brussels Airlines unter das Dach von Eurowings untergebracht werden könnte. Eurowings ist der Billigflieger der deutschen Lufthansa.

Zwischen Brussels Airlines und der Lufthansa gibt es seit einiger Zeit Kontakte über eine Aufstockung der deutschen Beteiligung oder einen möglichen Verkauf der übrigen 55 Prozent von Brussels Airlines. Dies würde die vollständige Integration in die Lufthansa-Gruppe bedeuten.

Brussels Airlines verbuchte im vergangenen Jahr einen Gewinn von ungefähr 25 Millionen Euro. Management, Direktion und die belgischen Aktionäre teilen die Befürchtungen des Personals. Im vergangenen Jahr beförderte Brussels Airlines 7,5 Millionen Passagiere und beschäftigt rund 3.500 Mitarbeiter.

vrt/rkr - Bild: Laurie Dieffembacq/BELGA