2 Kommentare

Kommentar hinterlassen
  1. Und wieder mal gibt's allen Grund, stolz auf Belgien zu sein. Für ca. 1,3 Milliarden Euro hat die SNCB 445 neue Züge (Doppelstock-Triebwagen) angeschafft. Dummerweise "passen" diese nicht zu den Bahnsteigen. Die Eingänge sind alles andere als barrierefrei, weil man es versäumt hat (oder erst gar nicht beabsichtigte) beizeiten die Benutzer zu konsultieren. Ein weiteres Trauerspiel.

  2. @Georg Kremer
    Einkaufsdirektor bei der SNCB müsste man sein. Der Zugang zu seinem Blockhaus in Kanada wird jedenfalls barrierefrei sein.