Energieministerin gewährt Einblick in Vertragspapier mit Stromkonzernen

Wenn die Details vertraulich behandelt werden, ist Electrabel damit einverstanden, dass die Abgeordneten des föderalen Parlaments das Vertragspapier über eine Laufzeitverlängerung von Tihange 1 sehen.

Illustrationsbild: Tanguy Jockmans/Belga

Energieministerin Marghem wird dem föderalen Parlament nun doch Einblick gewähren in das Vertragspapier über eine Laufzeitverlängerung des Atomreaktors Tihange 1.

Die Abgeordneten dürfen die Vereinbarung lesen, aber keine Kopien machen. So hat es die Ministerin mit den Betreibern der Anlage abgesprochen, Electrabel und GDF. Diese hatten eingelenkt unter der Bedingung, dass die Vertragsdetails vertraulich behandelt werden.

vrt/belga/jp