4 Kommentare

Kommentar hinterlassen
  1. Der Euro/Dollar-Kurs ist mit 1,10 so hoch wie seit Jahren nicht mehr. Das kann unmöglich der Grund für die Preiserhöhung sein.

  2. Es ist das selbe Spiel wie jedes Jahr, vor der Urlaubzeit werden die Leute heiss gemacht auf 'Herrumreisen' und dann werden kräftig, von der Spekulations- und Abzockerseite, mit den üblichen fadenscheinigen Erklärungen begleitend, die Preise angehoben. Das wahre Problem dahinter, seit den 2000der Jahren, ist, dass Börsianische-Quartalszahlen produziert werden müssen, und dafür wird Tot und Teufel genutz damit die Quartalsboni für die CEOs stimmen...

  3. der Basispreis hat sich seit Jahren kaum geändert. Die Preiserhöhung für den Verbraucher ist eine gewollte abgesrochene Abzocke aller uns regierenden. die Reihe der Taschenfüllung ist bei allem primär und massgebend. als hier vor Jahren die Akzisen drastisch angehoben wurden um 3,5 Millionen mehr einzunehmen, sich dann herausstelle, dass weitere 3,5 Mio weniger eingenommen wurden, also ein Manko von 7 Mio. hat man das so im Raum stehen, den Bürger bezahlen lassen und getan als sei nichts gewesen. wir werden gehalten wie Champignons, im Dunkeln und ständig mit Dreck beworfen. weiter so......