6 Kommentare

Kommentar hinterlassen
  1. Leitragender sind die hilflosen Tiere die nunmal drauf angewiesen sind, dass Ihre Halter wirklich wissen wie man sein Tier sicher durch Stadt und Land führt.

    Wenn sie glimpflich die Sache überstehen brauchen sie Jahre im Tierheim um von erfahrenen SozialarbeiterInnen wieder alltagstauglich geschult zu werden.

  2. Bin vorletztes Jahr innerhalb von 10 Wochen 2 Mal von angeleinten Hunden gebissen worden, beim ersten Mal versorgte (nähte) der Notarzt die beiden Bisswunden, beim zweiten Mal half der Hausarzt. Alles nicht mehr als 200m von zu Hause entfernt.

    @Andre Schmidt, die Aufforderung in ihrem letzten Satz ist unüberlegt oder gemeingefährlich.

  3. @Freddy Rinck: Pardon, aber wie man es schafft innerhalb von 10 Wochen 2x von einem angeleinten Hund gebissen zu werden, das hat schon was. Da würde ich nicht die Schuld bei den Hunden suchen, sondern mal mein Verhalten überdenken. Wir haben selber 3 Hunde, und die kommen bei jedem normalen Fußgänger/Radfahrer "fehlerfrei" aneinander vorbei.

  4. Hallo Herr Baacke,
    wenn sie es schaffen, mit ihren Hunden unfallfrei an Fußgängern und Radfahrern vorbeizukommen dann machen sie wahrscheinlich alles richtig.
    Als Radfahrer mit Rennrad und Mountainbike erlebe ich jedoch oft, dass die Hundehalter keine Rücksicht nehmen. Die Sache mit dem anleinen ist differenziert zu betrachten. Wie will ich auf schmaler Straße an einem Hund vorbei kommen, wenn dieser zwar angeleint ist, jedoch die Leine geschätzt 10 m und mehr lang ist. bevor die Leine eingekürzt ist, ist es schon zu spät.
    Auf meinen Fahrten bin ich auch schon von Hunden attackiert worden, zum Glück jedoch noch nicht gebissen. ich mache rechtzeitig auf mich aufmerksam, was meistens mehrmals geschehen muss bevor reagiert wird und darf dafür dann auch noch beschimpfen lassen.

  5. Wenn jeder ein bisschen Rücksicht nehmen würde hätten wir alle kein Problem. Wenn ich mit meinen Hunden unterwegs bin dort wo häufig Radfahrer sind bleiben meine ANGELEINT. Und, falls ich die Radfahrer rechtzeitig bemerke nehme ich sie zur Seite und sie müssen sitzen.
    Leider macht sich nicht jeder rechtzeitig bemerkbar und falls ich dann einen blöden Kommentar kriege muss derjenige mit einer gepassten Antwort/Reaktion rechnen.
    Mir sind auch Hundehalter ein Greuel, die sagen DER WILL NUR SPIELEN !!
    Auch ich habe schonmal einen fremden Hund getreten der nur spielen wollte aber meine Hunde ohne Grund angefallen hatte. Und danach hieß es seitdem sie das 2te mal läufig war ist sie so. 😤

  6. Ich kann Frau Lange nur voll und ganz zustimmen. Es gibt überall 'sone und solchen. Sowohl bei den Fußgängern, den Radfahrern als auch bei den Hundebesitzern. Wenn alle etwas rücksichtsvoller und toleranter miteinander umgehen würden, wäre vieles einfacher.