Polizeieinsatz in Brüssel: Mann rammt Streifenwagen – Polizist schießt

Im Zentrum von Brüssel musste die Polizei am Sonntagmorgen einen besonders aggressiven Randalierer aufhalten.

Ausgangssperre (Bild: Thierry Roge/Belga)

Illustrationsbild: Thierry Roge/Belga

Gegen sechs Uhr war die Polizei wegen eines Streits in einen Nachtclub gerufen worden. Als die Polizisten eintrafen, rammte ein Mann mit seinem Wagen den Streifenwagen. Anschließend versuchte er, einen Polizisten umzufahren.

Der Beamte zog daraufhin seine Waffe und schoss. Der Verdächtige wurde am Arm getroffen, dennoch konnte er zunächst noch mit seinem Fahrzeug entkommen, wurde aber kurz darauf festgenommen.

Er kam zur Behandlung ins Krankenhaus, schwebt aber nicht in Lebensgefahr. Er soll im Laufe des Tages noch verhört werden. Wegen des Vorfalls war die Rue de la Loi vorübergehend abgeriegelt worden.

vrt/sh