UGent und KU Löwen in den Top 100 der besten Unis

Die UGent und die KU Löwen befinden sich weiterhin in den Top 100 der weltweit besten Universitäten.

Studenten an der Universität von Gent

Studenten an der Universität von Gent (Bild: Nicolas Maeterlinck/Belga)

Harvard belegt zum 20. Mal in Folge den ersten Platz im Shanghai-Ranking vor Stanford. Neu auf Platz drei ist das Massachusetts Institute of Technology (MIT).

Acht amerikanische und zwei britische Universitäten belegen die Top Ten in der Ausgabe 2022 des weltweiten Rankings der besten Hochschulen.

Die UGent liegt auf Platz 74, die KU Löwen auf 95. In diesem Jahr wurden mehr als 2.500 Einrichtungen unter die Lupe genommen, um eine Rangliste der Top 1.000 zu erstellen.

belga/cd

3 Kommentare
  1. Andre Schmidt

    Es gibt mehrere Rankings. Bei der Times Higher Education Ranking ligt die KU Leuven auf Platz 42 und die UGent auf Platz 96.
    Fakt ist, das Belgien (oder hier Flandern) zwei Top Universitaeten hat.
    Damit koennte man noch mehr tun.

  2. Maria van Straelen

    14 der „besten 15“ sind amerikanisch. Zufall? Geht es um Bildung oder Geld? US-Universitäten werden massiv von der Industrie gestützt und dementsprechend beeinflusst. Von freier Forschung und Bildung kann keine Rede sein. Wer nicht massiv Geld mitbringt, darf nicht mitmachen. Ist das die richtige Auswahl ?
    Ich halte nichts von solchen Rankings, es hängt z.B. sehr davon ab, welche Studienrichtung man wählt und welche Professoren man hat, ob eine Uni gut oder weniger gut geeignet ist für individuelle Studenten.

  3. Marcel Scholzen eimerscheid

    Amerikanische Universitäten kosten viel. Und deswegen sind viele US-Studenten verschuldet. Laut einem Artikel aus „welt.de“ vom 12.06.2019 betragen die Studentenschulden 1,6 Billionen Dollar. Nach dem Studium müssen die dann die Schulden zurück zahlen. Andere Anschaffungen und Projekte müssen warten.