Bürgermeister brummt Pfadfindern kreative Strafe auf

Eine Gruppe flämischer Pfadfinder, die bei einer Orientierungswanderung im wallonischen Dorf Baillamont in der Provinz Namur negativ aufgefallen war, hat eine besondere Strafe bekommen.

Grabkreuz auf einem Friedhof beim Sonnenuntergang (Bild: © PantherMedia/Christian Feldhaar)

Illustrationsbild: © Christian Feldhaar/Panthermedia

Der Bürgermeister Michaël Modave sah keinen Sinn in einer Geldstrafe und schlug eine alternative Strafe vor: Unkraut jäten und Zäune auf zwei örtlichen Friedhöfen streichen.

Die Leiter und die beteiligten Pfadfinder waren damit einverstanden. Danach waren die Pfadfinder geläutert.

Was die 15-jährigen Pfadfinder genau angestellt haben, wollte Modave nicht sagen.

nieuwsblad/mz/km