Betrugsmasche: Falsche Bpost-Meldung

Internetnutzer haben in der vergangenen Woche 123.595 Meldungen über verdächtige Nachrichten an Safeonweb geschickt. Das sind 25 Prozent mehr als im Durchschnitt der letzten drei Monate.

Smartphone (Illustrationsbild: Bildagentur PantherMedia / LDProd)

Illustrationsbild: LDProd/PantherMedia

Aufgrund dieser Meldungen konnte Safeonweb mehr als 3.000 verdächtige Links blockieren. „Ihre Post wurde noch nicht zugestellt“, lautet der Betreff der am häufigsten gemeldeten E-Mail. Die E-Mail scheint von Bpost zu stammen und fordert Menschen auf, Versandkosten zu bezahlen.

Die Meldung ist aber falsch. Klicken Sie nicht auf den Link und löschen Sie ihn, rät Safeonweb.

hln/mz