Salmonellen bei Barry Callebaut: Ursprung in Lecithin aus Ungarn

Der Ursprung für die Verseuchung von Schokolade des Herstellers Barry Callebaut in Ostflandern scheint geklärt.

Schokoladen-Produktion bei Callebaut (Bild: Peter Deconinck/Belga)

Schokoladen-Produktion bei Callebaut (Bild: Peter Deconinck/Belga)

Der Schokoladenproduzent in Wieze teilte mit, eine Ladung Lecithin sei mit Salmonellen verunreinigt gewesen. Dies sei der Afsca, der Föderalen Agentur für Nahrungsmittelsicherheit, unverzüglich mitgeteilt worden.

Nach Angaben der Afsca kam das Lecithin von einem Lieferanten aus Ungarn. Nach der Entdeckung der Salmonellen hatte Barry Callebaut letzte Woche sofort klargestellt, dass keine verunreinigte Schokolade zu Endverbrauchern gelangt sei.

belga/mh