Merksplas: Gedenkmarsch für getöteten 19-Jährigen

In Merksplas haben am Samstag etwa 1.000 Menschen an einem Gedenkmarsch für den 19-jährigen Jungen teilgenommen, der vergangenen Samstag vom Ex-Partner seiner Mutter erstochen wurde.

Blumen am Tatort in Merksplas (Bild: Kristof Van Accom/Belga)

Blumen am Tatort in Merksplas (Bild: Kristof Van Accom/Belga)

Der 44-Jährige war in das Haus der Familie eingedrungen und hatte sie als Geiseln genommen. Dabei wurden auch die Schwester und die Mutter des jungen Mannes verletzt.

Die Polizei konnte den Geiselnehmer schließlich zur Aufgabe zwingen und ihn festnehmen. Der Mann war wegen Gewalt gegen seine Ex-Partnerin zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Zum Zeitpunkt der Tat war er aber unter Auflagen auf freiem Fuß.

Die Teilnehmer des Gedenkmarsches am Samstag waren rot und weiß gekleidet, das sind die Farben des FC Antwerp. Der Getötete war Fan des Fußballclubs.

vrt/sh