Salmonellen in Schokoladenprodukten: Callebaut-Fabrik in Wieze stoppt Produktion

Der Schokoladenhersteller Callebaut hat die Produktion in seiner Fabrik im ostflämischen Wieze vorläufig eingestellt. Grund sind Salmonellen in einer Produktionscharge.

Schokoladen-Produktion bei Callebaut (Bild: Peter Deconinck/Belga)

Schokoladen-Produktion bei Callebaut (Bild: Peter Deconinck/Belga)

Festgestellt wurde dies am 27. Juni. Wie das Unternehmen am Donnerstag bekannt gab, sind alle Schokoladenprodukte, die nach dem 25. Juni dort hergestellt wurden, gesperrt.

Lecithin sei als Kontaminierungsquelle festgestellt worden. Die Agentur für Lebensmittelsicherheit, Afsca, sei über den Vorfall informiert worden.

Callebaut wolle sich die Zeit nehmen, die Ursachenanalyse fortzusetzen. Nach Abschluss der Analyse würden die Produktionslinien gereinigt und desinfiziert.

belga/cd