Durchsuchung in Brüssel: Säugling inmitten von Drogen

Bei einer Hausdurchsuchung in Brüssel hat die Polizei in der Wohnung eines mutmaßlichen Drogendealers ein vier Monate altes Baby entdeckt.

Kokain (Illustrationsbild: Andy Rain/EPA)

Illustrationsbild: Andy Rain/EPA

Die Polizei stellte rund um das Kind mehr als 4,5 Kilogramm Kokain sicher.

Ein Großteil der Drogen war auf dem Boden des Schlafzimmers verteilt. Die Polizisten fanden auch Kokain in einem Werkzeugkoffer und in mehreren Kinder-Überraschungseiern. Außerdem befand sich in der Wohnung eine große Menge Bargeld.

Der mutmaßliche Drogendealer wurde festgenommen.

belga/vrt/estb