Solar-Fahrzeug: Studenten der KU Löwen stellen neuen Weltrekord auf

Einem Studenten-Team der KU Löwen ist es am Sonntag gelungen, einen neuen Distanz-Weltrekord mit einem selbstgebauten Solar-Fahrzeug aufzustellen. Das "Agoria Solar Team" hat mit seinem Fahrzeug in Lommel in der Provinz Limburg 1.051 Kilometer in zwölf Stunden zurückgelegt.

Solar-Fahrzeug "Bluepoint Atlas" (Bild: Emiel Carter/Belga)

Solar-Fahrzeug "Bluepoint Atlas" (Bild: Emiel Carter/Belga)

Den Studenten der Ingenieurswissenschaften der KU Löwen war es bereits anderthalb Stunden vor Ablauf der Zwölfstundenfrist gelungen, den Rekord der Niederländer aus Delft einzustellen. Mit ihrer Leistung auf der gesperrten Teststrecke von Ford in Lommel haben sie die Latte für derartige Fahrzeuge aber mit über 13 Prozent mehr auch noch deutlich höher legen können. Und das trotz nicht idealer Wetterbedingungen: Am Nachmittag waren nämlich Wolken aufgezogen – was für ein von Sonnenkraft angetriebenes Fahrzeug natürlich zu einem Problem hätte werden können.

Außerdem hatte das auf den Namen „Bluepoint Atlas“ getaufte Fahrzeug während des Weltrekordversuchs auch noch mit technischen Problemen zu kämpfen: Nach 700 Kilometern, also noch deutlich unter dem vorgelegten Wert der Niederländer, musste ein platter Reifen repariert werden.

Mit dem gleichen Fahrzeug hatten die Studenten im Oktober 2021 auch bereits an einem 2.500-Kilometer-Wettkampf durch Marokko teilgenommen und den zweiten Platz auf dem Podium erreicht. Seitdem hatte das „Agoria Solar Team“ sein Fahrzeug aber noch weiter verbessert. Man sei enorm stolz auf die Leistung, teilte das Team am Sonntag im Anschluss an das Aufstellen des Rekords mit.

Boris Schmidt