Dutroux-Haus in Marcinelle wird abgerissen

In Marcinelle bei Charleroi beginnen am Dienstag die Abrissarbeiten am Haus von Marc Dutroux. In dem Haus hatte er die beiden Mädchen Julie und Melissa vor ihrem Tod festgehalten.

Das Haus von Marc Dutroux in Marcinelle (Bild: Laurie Dieffembacq/Belga)

Das Haus von Marc Dutroux in Marcinelle (Bild: Laurie Dieffembacq/Belga)

Dort hatte die Polizei außerdem die beiden Dutroux-Opfer Sabine und Laetitia entdeckt und lebend retten können.

Die Arbeiten werden voraussichtlich ein Jahr dauern. Nach dem Abriss soll auf dem Gelände ein Garten angelegt werden in Gedenken an die Opfer.

Die Keller, in denen die Mädchen festgehalten worden waren, sollen erhalten bleiben. Das war ein Wunsch der Angehörigen der Opfer, weil das Kellerverlies ein wichtiger Teil der Gerichtsakte ist.

Gino Russo, der Vater von Melissa, hätte es vorgezogen, wenn das Haus von Marc Dutroux erhalten worden wäre. Er sah das Gebäude so ähnlich wie das Anne-Frank-Haus.

rtbf/est