Test-Achats: Zu wenig Fett und zu viel Eiweiß in Babynahrung

Kein einziges Babynahrungsmittel auf dem Markt erfüllt alle Gesundheitsanforderungen. Das sagt die Verbraucherorganisation Test-Achats, die 64 verschiedene Gemüse- und Obstbreigläser untersuchen ließ.

Babynahrung (Bild: Illustrationsbild: Laurie Dieffembacq/Belga)

Illustrationsbild: Laurie Dieffembacq/Belga

Herauskam, dass kein einziges Glas alle Nährstoffe enthält, die ein Baby zwischen sechs und zwölf Monaten braucht. Die empfohlenen zehn Gramm Fettstoffe werden nie erreicht. In der Hälfte der Gläser ist zu viel Eiweiß, was schlecht für die Nieren ist und später zu Übergewicht führen kann.

Test-Achats hofft, dass die Hersteller ihre Rezepturen anpassen und rät Eltern, auf Fertiggläser nur gelegentlich zurückzugreifen und den Babybrei selbst zuzubereiten. Das sei sowieso viel gesünder, sagt Simon November von Test-Achats.

belga/vk