Akte Jürgen Conings wird geschlossen

Die Ermittlungen gegen den rechtsextremen Soldaten Jürgen Conings, der im vergangenen Jahr wochenlang gesucht wurde, sind abgeschlossen.

Jürgen Conings (Archivbild: Föderalpolizei/AFP)

Archivbild: Föderalpolizei/AFP

Das bestätigte die Föderale Staatsanwaltschaft nach einem Bericht der flämischen Tageszeitung „Het Laatste Nieuws“. Die Föderale Staatsanwaltschaft werde beantragen, das Strafverfahren einzustellen, da Conings verstorben ist. Damit könne er auch keinen Hinweis mehr auf andere beteiligte Personen geben.

Conings war am 17. Mai 2021 nicht nach Hause zurückgekehrt. Er hatte Abschiedsbriefe hinterlassen und schwere Waffen aus seiner Kaserne in Leopoldsburg gestohlen. Conings hatte mehreren Personen gedroht, darunter dem bekannten Virologen Marc Van Ranst.

In den folgenden Tagen und Wochen wurde der Nationalpark Hoge Kempen durchsucht, nachdem das Auto von Jürgen Conings in der Nähe gefunden worden war. Dabei wurde ein Rucksack gefunden, in dem sich Lebensmittel und Jagdmunition befanden.

Am 20. Juni fanden zwei Mountainbiker die Leiche von Conings am Fuße eines Baumes. Alles deutete darauf hin, dass er Selbstmord begangen hatte.

belga/vk

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150