Königspaar ab Montag zu Staatsbesuch in Griechenland

König Philippe und Königin Mathilde brechen an diesem Montag zu einem dreitägigen Staatsbesuch nach Griechenland auf.

Königin Mathilde und König Philippe werden von Großherzogin Maria Teresa und Großherzog Henri empfangen (Archivbild: Dirk Waem/Belga)

Königin Mathilde und König Philippe werden von Großherzogin Maria Teresa und Großherzog Henri empfangen (Archivbild: Dirk Waem/Belga)

Es ist der erste offizielle Staatsbesuch des Königspaares seit Beginn der Corona-Pandemie im März 2020.

König Philippe und Königin Mathilde werden von Vize-Premierministerin Petra De Sutter begleitet – und von Ministerpräsidenten der Teilstaaten. Auch der Ministerpräsident der Deutschsprachigen Gemeinschaft, Oliver Paasch, gehört zu der Delegation, außerdem Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft.

Der Staatsbesuch soll zur Stärkung der bilateralen Beziehungen zwischen Belgien und Griechenland beitragen. Der Besuch hat auch eine soziale Dimension, da es unter anderem auch um die Integration von Flüchtlingen geht.

Der Besuch erfolgt auf Einladung der griechischen Präsidentin Katerina Sakellaropoulou. Das Königspaar nimmt unter anderem an akademischen und wirtschaftlichen Events teil.

Den letzten Staatsbesuch hatte es im Oktober 2019 gegeben. Damals hatten König Philippe und Königin Mathilde das Großherzogtum Luxemburg besucht.

belga/rtbf/cd/est