Borsus schickt Richtlinien für Bauanträge in Hochwasser-Risikogebieten an Gemeinden

In der Wallonischen Region soll es in Zukunft mehr Hürden bei Bauanträgen in möglichen Überschwemmungszonen geben. Der zuständige wallonische Minister Willy Borsus hat deshalb ein Rundschreiben an die Städte und Gemeinden geschickt.

Willy Borsus (Archivbild: John Thys/Belga)

Willy Borsus (Archivbild: John Thys/Belga)

Darin werden die Richtlinien für die unterschiedlichen Risikozonen festgelegt. Dort, wo gebaut werden darf, muss darauf geachtet werden, dass die Böden nicht versiegelt werden.

Vor sechs Monaten hatte Dauerregen in Teilen der Wallonie und in Ostbelgien zu einer Hochwasserkatastrophe geführt.

belga/rtbf/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150