FEB will Indexsprung erreichen

Der Belgische Unternehmerverband (FEB) will so schnell wie möglich mit den Sozialpartnern über den Lohnindex sprechen. Der Index regelt, dass die Löhne ansteigen, wenn die Lebenshaltungskosten teurer werden.

FEB-Chef Pieter Timmermans (Archivbild: Frederic Sierakowski/Belga)

FEB-Chef Pieter Timmermans (Archivbild: Frederic Sierakowski/Belga)

Am Dienstag war bekannt geworden, dass die Löhne und Zulagen womöglich ein zweites Mal innerhalb weniger Monate angehoben werden.

Das komme die Betriebe teuer zu stehen, sagt Pieter Timmermanns, Verwaltungsratsmitglied beim Unternehmerverband. Er fordert einen Indexsprung, wobei die Löhne ausnahmsweise nicht mit der Teuerung ansteigen.

vrt/jp

Ein Kommentar
  1. Freddy Langer

    Vielleicht sollten die Gewerkschaften mal einen Indexsprung für Manager Gehälter und Bonuszahlungen ankündigen.
    Es kann doch nicht sein, das immer dem kleinen Mann und die (leeren) Taschen gegriffen wird.