Nach Studententaufe: ULB unterbricht alle Aktivitäten von Studentenclub

Die Freie Universität Brüssel hat vorläufig sämtliche Aktivitäten einer Studentenvereinigung ausgesetzt. Anlass ist eine Studententaufe.

Studentenfest der ULB

Illustrationsbild: Laurie Dieffembacq/Belga

Von der Veranstaltung kursieren Bilder in den sozialen Netzwerken, auf denen zu sehen ist, wie Studenten unbekleidet sexuelle Handlungen imitieren. Auch die Leitung der Uni ist auf die Bilder aufmerksam geworden.

Am Montag müssen die Verantwortlichen vor dem Vizerektor erscheinen. Bis auf weiteres müssen die Initiationsfeiern der Studentenvereinigung ruhen.

Der Sprecher der Uni betonte, es seien zwar keine Klagen eingegangen, allerdings hätten die Beteiligten gegen die Charta der Uni verstoßen. Möglicherweise wird die Vereinigung für das gesamte akademische Jahr gesperrt.

vrt/b/sh

Ein Kommentar
  1. Marcel Scholzen eimerscheid

    Solche die Menschenwürde verletzende Rituale müssen nicht sein. Dafür habe ich kein Verständnis. Es würde doch ausreichen, sich zu einem gemeinsamen Essen zusammen zu finden, um sich besser kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen.