Mann wegen Pressedelikts und Bedrohung gegenüber Frauen schuldig

Die Jury am Lütticher Assisenhof hat am Mittwoch einen Mann aus Flémalle des Pressedelikts und verbaler Drohungen schuldig gesprochen. Vom Vorwurf der Anstiftung zum Hass wurde er freigesprochen.

Justizpalast in Lüttich

Justizpalast in Lüttich (Bild: Eric Lalmand/Belga)

Der 34-Jährige hatte in den Sozialen Medien mehrfach Hass gegenüber Frauen geäußert. In seinen Posts hatte er mit Attentaten auf Frauen oder Feministinnen gedroht und zu Gewalt gegenüber Frauen aufgerufen.

Die Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft, zum Teil auf Bewährung, verbunden mit einer Geldstrafe.

belga/vk