Kühne+Nagel entlässt 549 Mitarbeiter in Nivelles

Am Standort des Logistikunternehmens Kühne+Nagel in Nivelles ist die Lage sehr angespannt. Am Mittwochvormittag hatte das Unternehmen angekündigt, dass die Niederlassung in Nivelles im Herbst 2022 geschlossen wird. 549 Menschen werden ihren Arbeitsplatz verlieren.

Ortsschild von Nivelles (Illustrationsbild: Thierry Roge/Belga)

Illustrationsbild: Thierry Roge/Belga

Von dem Standort in Nivelles wird die Carrefour-Supermarktkette mit Waren beliefert. Carrefour ist der einzige Kunde. Nach Angaben der Unternehmensleitung macht die Niederlassung seit Jahren Verluste. Die Aktivitäten sollen in zwei Niederlassungen in Flandern ausgelagert werden.

Die Gewerkschaften reagierten erbost auf die angekündigte Schließung. Das Personal ist in einen Streik getreten und blockiert seit dem Vormittag die Zugänge zum Depot. Die Polizei ist vor Ort.

Der wallonische Ministerpräsident Elio Di Rupo hat die Direktion von Kühne+Nagel aufgefordert, ihre Entscheidung zu überdenken. Di Rupo wird in den nächsten Tagen mit Direktion und Gewerkschaften zusammenkommen.

Das Logistikunternehmen Kühne+Nagel ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt annähernd 80.000 Mitarbeiter.

belga/rtbf/cd/est