Bewaffneter Überfall auf Pfadfinderlager in Temse

Im ostflämischen Temse ist Mittwochfrüh ein Pfadfinderlager überfallen worden. Gegen fünf Uhr waren zwei unbekannte Täter bewaffnet in das Lager eingedrungen.

Scouts - Pfadfinder

Illustrationsbild: David Stockman/Belga

Von einem Leiter, der wach war, verlangten sie die Herausgabe von Handys, Kreditkarten und Brieftaschen. Verletzt wurde niemand. Die Kinder im Alter zwischen neun und elf Jahren haben von dem Überfall nichts bemerkt.

Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen aufgenommen. Auch der Dienst für Opferbeistand ist vor Ort.

Das Pfadfinderlager wurde inzwischen abgebrochen und die Eltern wurden gebeten, ihre Kinder abzuholen.

belga/vrt/jp

Ein Kommentar
  1. Frank Mandel

    In Zukunft sollten die Pfadfinder Gruppen im Kampfsport zusätzlich ausgebildet werden. Wer solche Kinder- und Jugendgruppen überfällt, kann sich selbst ein Armutszeugnis ausstellen und sollte sich schämen. Das ist ja nur noch peinlich….