Gefundener Rucksack mit hoher Wahrscheinlichkeit von Conings

Der Rucksack, der am Donnerstag am Rande des Nationalparks Hoge Kempen gefunden wurde, gehört mit hoher Wahrscheinlichkeit dem flüchtigen Berufssoldaten Jürgen Conings.

Die Polizei sucht weiter mit Hochdruck nach dem flüchtigen Soldaten Jürgen Conings (Bild: Pino Misuraca/Belga)

Die Polizei sucht weiter mit Hochdruck nach Jürgen Conings (Bild: Pino Misuraca/Belga)

Das hat die föderale Staatsanwaltschaft am Donnerstagabend bestätigt. Den Angaben zufolge gehört der Rucksack zu 80 bis 90 Prozent Conings. Gefunden wurde der Rucksack in der Nähe der Stelle, wo vor Wochen bereits Conings Auto gefunden worden war. Wie lange der Rucksack dort lag, ist nicht bekannt.

Nach einem Bericht der VRT befand sich in dem Rucksack auch Munition für eine P-90-Maschinenpistole. Am Donnerstag war zunächst nur die Rede von Munition für eine Jagdwaffe. Eine P-90-Maschinenpistole hatte Conings vor seinem Verschwinden aus einer Kaserne entwendet. Dem Bericht zufolge wurde auch ein Medikament gegen Psychosen in dem Sack gefunden. Conings selbst bleibt weiterhin verschwunden.

vrt/b/sh