Sciensano: Zahl der Todesopfer in Krankenhäusern geht leicht zurück

Die Corona-Zahlen setzen ihren Abwärtstrend fort. Nach Angaben des Gesundheitsinstituts Sciensano wurden zuletzt (zwischen dem 27. April und dem 3. Mai) im Durchschnitt 192 Patienten pro Tag in Krankenhäuser aufgenommen.

Intensivstation im Universitätskrankenhaus von Gent (Bild: Nicolas Maeterlinck/Belga)

Intensivstation im Universitätskrankenhaus von Gent (Bild: Nicolas Maeterlinck/Belga)

Das sind 13 Prozent weniger als in der Vorwoche.

In den Krankenhäusern werden aktuell noch 2.759 Corona-Patienten behandelt, davon 824 auf Intensivstationen. Die Zahl der Neuinfektionen sinkt ebenfalls. In der letzten Sieben-Tages-Periode (24. bis 30. April) wurden täglich 3.009 positive Tests registriert, ein Minus von 16 Prozent im Vergleich zur Vorwoche.

Auch die Zahl der Todesfälle geht leicht zurück und liegt bei 39.

„Wenn der Abwärtstrend anhält, werden Mitte Juni weniger als 500 Covid-Patienten auf den Intensivstationen liegen“, sagte der Sprecher des Krisenzentrums, Yves Van Laethem, bei der Pressekonferenz des Krisenzentrums am Dienstag.

„Ab dann sind die nächsten Lockerungen möglich. Die Zahl hängt von vielem ab – unter anderem von der Impfkampagne, aber auch von uns allen.“ Wenn alle darauf achten, dass sich das Virus nicht verbreitet, könnte die Schwelle von 500 Covid-Patienten auf Intensiv sogar schon Anfang Juni unterschritten werden.

Alle aktuellen Zahlen beim Gesundheitsinstitut Sciensano einsehen …

belga/cd/km