Sturz aus dem Fenster nach Lockdown-Party: 21-Jähriger stirbt in Antwerpen

In Antwerpen ist ein junger Mann im Rahmen einer Lockdown-Party in einem Hotel tödlich verunglückt.

Das Hotelpersonal hatte wegen der Lärmbelästigung die Polizei gerufen. Als die Beamten anrückten, versuchten die Partygänger zu entkommen.

Ein 21-Jähriger kletterte aus dem Fenster des Hotelzimmers. Dabei fiel er vom vierten Stock in die Tiefe und zog sich tödliche Verletzungen zu.

Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte versuchten die Polizisten, ihn wiederzubeleben. Die Beamten und das Hotelpersonal standen unter Schock. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eröffnet.

In Borgerhout ist ein ähnlicher Fall glimpflich verlaufen. Dort wollte die Polizei eine Lockdown-Party mit 16 Teilnehmern auflösen, darunter waren auch Kinder. Eine junge Frau wollte hier ebenfalls durch das Fenster entkommen und verletzte sich an der Schulter.

vrt/b/sh