Veranstaltungs-Sektor präsentiert Maßnahmen-Katalog

Der Veranstaltungs-Sektor hat am Donnerstag Maßnahmen vorgestellt, wie Messen, Konferenzen und andere Veranstaltungen wieder sicher stattfinden können.

Pressekonferenz des Nationalen Sicherheitsrates am 13. Mai (Bild: Eric Lalmand/Belga)

Illustrationsbild: Eric Lalmand/Pool/Belga

Der Sektor hat einen 140 Seiten starken Katalog mit Ratschlägen und Empfehlungen vorgelegt. Dazu zählen unter anderem der Einsatz von CO2-Messgeräten, die Leitung der Luftströme und des Personals und der Besucher. Die Studie wird nun an Premierminister Alexander De Croo übergeben.

Im Veranstaltungs-Sektor arbeiten 80.000 Menschen. Sie werden vom Verband Febelux vertreten. Außerdem hat sich im März 2020 die Initiative „Restart MICE“ (MICE: Meetings, Incentives, Conventions, Events) gegründet, um zu überlegen, wie Veranstaltungen stattfinden können, ohne Mitarbeiter oder Besucher in Gefahr zu bringen.

Studien zeigten, dass es viel weniger gefährlich sei, eine Messe oder Konferenz zu besuchen, als im Supermarkt einzukaufen oder Bus zu fahren, sagt Frédéric François von Febelux.

belga/km