Schönes Wetter verleitet zu Feiern ohne Abstand

Im Brüsseler Bois de la Cambre sind am Mittwochabend mehrere hundert Menschen zusammengekommen und haben gefeiert. Sie trugen keine Masken und hielten keinen Abstand. Die meisten gingen aber vor Beginn der Sperrstunde nach Hause.

Polizei (Illustrationsbild: Anthony Dehez/Belga)

Illustrationsbild: Anthony Dehez/Belga

Die Polizei war im Einsatz und hat auch Protokolle ausgestellt. Am Wochenende hatte die Polizei bei ähnlichen Ansammlungen keine Geldbußen verhängt. Der Brüsseler Bürgermeister Philippe Close kündigte noch am Abend in der RTBF an, dass er Maßnahmen treffen werde, damit es nicht mehr zu solchen Menschenansammlungen kommt.

In Lüttich kamen im Boverie-Park ebenfalls mehrere hundert Menschen zusammen. Die Polizei forderte zur Einhaltung der Corona-Regeln auf, stellte aber keine Protokolle aus.

In Löwen hat die Polizei am frühen Abend den Stadtpark geräumt. Auch dort waren zu viele Menschen versammelt.

In Gent sind am Abend rund tausend Menschen auf dem Sint-Pieters-Platz zusammengekommen. Es gab Musik und es wurde getanzt. Als die Polizei eintraf, leerte sich der Platz schnell. In den letzten Wochen hatten sich in Gent schon mehrmals Gruppen vor allem junger Menschen versammelt, um zu feiern.

rtbf/vrt/est