Corona-Zahlen gehen weiter zurück

Die Corona-Zahlen in Belgien sind weiter rückläufig. Virologe Steven Van Gucht sagte, Belgien sei auf dem richtigen Weg.

Pflegekraft auf der Corona-Station in einem Krankenhaus in Charleroi (Bild: Laurie Dieffembacq/Belga)

Pflegekraft auf der Corona-Station in einem Krankenhaus in Charleroi (Bild: Laurie Dieffembacq/Belga)

Nach einem exponentiellen Anstieg der Infektionen Ende Oktober senke sich die Welle seitdem wieder, sagte Virologe Steven Van Gucht. Der Infektionsgrad liege inzwischen tiefer als in den Niederlanden, Frankreich und Luxemburg. Van Gucht unterstrich dennoch, dass der sichere Hafen noch weit sei. Es werde Anstrengungen kosten, den Trend zu halten.

In absoluten Zahlen ausgedrückt bedeutet der Trend, dass zuletzt täglich 282 Corona-Infizierte in ein Krankenhaus aufgenommen wurden. Das ist ein Rückgang um ein Drittel im Vergleich zur vorigen Wochenperiode. Insgesamt werden zurzeit rund 4.800 Covid-Patienten in Kliniken behandelt. Fast jeder Vierte liegt auf der Intensivstation.

Im Durchschnitt sterben in Belgien jeden Tag 162 Menschen an den Folgen einer Covid-Erkrankung. Auch dieser Trend ist leicht rückläufig.

Alle aktuellen Zahlen beim Gesundheitsinstitut Sciensano einsehen …

belga/vrt/jp