Paketlieferungen: Ministerin De Sutter trifft Bpost-Vertreter

Die für Staatsbetriebe zuständige Ministerin Petra De Sutter will am Samstag Vetreter von Bpost treffen. Am Freitag hatte die Post mitgeteilt, dass ihre Mitarbeiter es zurzeit nicht schaffen, alle Pakete bei den Adressaten abzuliefern.

Pakete bei der Post

Bild: Eric Lalmand/Belga

Von den rund 500.000 Päckchen, die täglich anfallen, müssten rund 25.000 von den Kunden abgeholt werden.

Der Einzelhandelsverband Comeos hat mit heftiger Kritik reagiert. Dominique Michel von Comeos sagte in der VRT, dass sei nicht akzeptabel. Die Post hätte seit Wochen wissen müssen, dass die Zahl der Paketlieferungen enorm zunehmen werde.

Man dürfe auch nicht vergessen, dass die Preise von Bpost zweimal in diesem Jahr gestiegen seien, die Händler müssten mehr bezahlen. Es sei nicht akzeptabel, dass die Kunden ihre Päckchen selber holen müssten.

vrt/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150