Sozialpartner greifen ausgestreckte Hand der neuen Regierung

Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände haben der Regierung De Croo ihre Unterstützung zugesagt.

Der neue Premierminister Alexander De Croo (Bild: Bild: Thierry Roge/Belga)

Premierminister Alexander De Croo (Bild: Thierry Roge/Belga)

Zum ersten Mal hätten die Sozialpartner eine gemeinsame Zukunftsvision von Belgien erarbeitet, liest man am Samstag in De Tijd. Dies sei eine Zusage zur Zusammenarbeit mit der Regierung.

Die Gewerkschaften hatten sich bereits positiv zum Koalitionsabkommen der neuen Föderalregierung geäußert. Die Arbeitgeberverbände waren etwas zurückhaltender, tragen das Abkommen aber bis auf weiteres mit. Die Unterstützung rührt auch daher, dass die Regierung sich dazu verpflichtet hat, die Sozialpartner miteinzubeziehen.

Nach dem zentralen Wirtschaftsrat haben die Sozialpartner daher entschieden, die Arbeit der Regierung mitzutragen.

Politik könne nur effizient sein, wenn die Menschen ihr anhingen, erklärte Benoît Bayenet, Präsident des zentralen Wirtschaftsrates.

rtbf/belga/sh