Öffentliche Sozialhilfezentren erwarten wegen Coronakrise starken Anstieg von Anträgen

Der Verband der wallonischen Sozialhilfezentren befürchtet die späten Auswirkungen der Coronakrise. Er erwartet, dass die Zahl der Anträge auf Integrationseinkommen bis 2022 um 15 Prozent ansteigen wird.

Sozialhilfezentrum in Brüssel (Bild: Siska Gremmelprez/Belga)

Sozialhilfezentrum in Brüssel (Illustrationsbild: Siska Gremmelprez/Belga)

Außerdem würden voraussichtlich zusätzliche Sozialhilfen beantragt, erwartet der Verband. Er richtete einen Appell an die Politik, mehr personelle und finanzielle Mittel zur Verfügung zu stellen, um die Auswirkungen der Krise abzufedern.

Der Verband geht davon aus, dass annähernd 700 zusätzliche Stellen geschaffen werden müssten, um den Bedarf in den 262 Sozialhilfezentren zu decken.

belga/cd