Knapp 400.000 Belgier im Juli in Kurzarbeit

Im Juli sind in Belgien noch 395.784 Menschen wegen der Corona-Krise in Kurzarbeit gewesen. Das ist ein Drittel der Kurzarbeitszahl vom Monat April, teilt Arbeitsministerin Nathalie Muylle mit.

Die föderale Ministerin Nathalie Muylle (Bild: Nicolas Maeterlinck/Belga.)

Die föderale Ministerin Nathalie Muylle (Bild: Nicolas Maeterlinck/Belga.)

Der Rückgang betrifft alle Branchen, auch die schwer betroffenen wie den Horeca- und Veranstaltungssektor.

Die Anzahl Tage in Kurzarbeit hat sich halbiert. Im April waren Betroffene 14 Tage in Kurzarbeit, im Juli waren es 7,3. Nur sechs Prozent der Betroffenen (26.183 Personen) waren den ganzen Juli über in Kurzarbeit. Knapp ein Fünftel (71.482, 18,1 Prozent) waren nur einen Tag in Kurzarbeit.

Ob die neuen Maßnahmen von Ende Juli Auswirkungen auf die Kurzarbeit zeigen, ist noch nicht abzusehen.

belga/mitt/km