World Wealth Report: Immer mehr Millionäre in Belgien

In Belgien hat es vergangenes Jahr über 132.000 Millionäre gegeben. Das sind ganze 8,5 Prozent mehr als im Vorjahr. So steht es in einem Bericht des Beratungsunternehmens Capgemini.

Unternehmer (Illustrationsbild: © Bildagentur PantherMedia / Audtakorn Sutarmjam)

Illustrationsbild: © Bildagentur PantherMedia / Audtakorn Sutarmjam

Die belgischen Millionäre besitzen zusammen mehr als 332 Milliarden Dollar (+8,7 Prozent im Vergleich zu 2018). Seit 2012 ist die Zahl der Millionäre in Belgien um 60 Prozent gewachsen.

Auch weltweit gewann der Club der Reichen mehr Mitglieder. Rund um den Globus gab es den Angaben zufolge 19,6 Millionen Millionäre (ein Plus von 8,8 Prozent). Die meisten Millionäre gibt es in den USA, gefolgt von Japan, Deutschland und China. Diese Länder stehen zusammen für nahezu 62 Prozent der Reichen weltweit.

Als Millionär wird bezeichnet, wer über ein anlagefähiges Vermögen von mehr als einer Million Dollar (rund 882.000 Euro) verfügt. Capgemini berücksichtigt bei dem jährlich erstellten „World Wealth Report“ Aktien, festverzinsliche Wertpapiere, alternative Investments, Bargeld und Immobilien, sofern sie nicht selbst genutzt werden.

belga/dpa/km

Kommentar hinterlassen
Ein Kommentar
  1. Jean-Pierre DRESCHER

    Dann sollen die bitte auch mal fein zurückzahlen an alle Staaten der EU, die wegen der vielen Transferzahlungen von unten nach oben immer mehr Menschen in Obdachlosigkeit zu beklagen haben.

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150