Kammer befasst sich mit Lockerung des Abtreibunsgesetzes

Die Abgeordneten der Kammer befassen sich am Donnerstag mit einem Gesetzesvorschlag zu einer Lockerung des Abtreibungsgesetzes.

Demonstration von Abteibungsbefürworterinnen in Brüssel (Foto: Antony Gevaert, Belga)

Demonstration von Abteibungsbefürworterinnen in Brüssel (Archivbild: Antony Gevaert, Belga)

Seit einem Jahr ist die Reform des aktuellen Gesetzes im Gespräch.

Der Text sieht vor, die gesetzliche Frist für einen Schwangerschaftsabbruch von zwölf auf 18 Wochen zu verlängern. Gleichzeitig soll die Entscheidungsphase von sechs auf zwei Tage verkürzt werden. Außerdem soll die Strafverfolgung nach einer Abtreibung abgeschafft werden.

Für den Gesetzesvorschlag sind die Sozialisten, die Grünen, die PTB und DéFI. N-VA, CD&V, CDH und Vlaams Belang sind dagegen. Die Abgeordneten der liberalen MR werden jeder nach ihrer persönlichen Einstellung abstimmen.

rtbf/belga/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150