Taximann-Prozess begonnen

In Brüssel hat am Donnerstag der Prozess gegen den sogenannten "Taximann" begonnen.

Der 44-Jährige ist angeklagt, neun junge Frauen vergewaltigt zu haben. Bislang hat er drei Vergewaltigungen zugegeben. In den drei Fällen konnte seine Tat anhand von DNA-Spuren nachgewiesen werden.

Die oft angetrunkenen Opfer soll er als falscher Taxifahrer in Brüssel in sein Auto gelockt haben.

belga/vk

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150