Einwohnerzahl in Belgien wächst auf knapp 11,5 Millionen

Belgien zählt nun offiziell 11.492.641 Einwohner, 51 Prozent Männer und 49 Prozent Frauen. Innerhalb eines Jahres sind 61.235 Einwohner hinzugekommen. Das zeigen Zahlen des Statistikamts Statbel.

Belgische Flagge am Strand von Ostende

Illustrationsbild: Nicolas Maeterlinck/Belga

Die Einwohnerzahl hat um ein halbes Prozent zugenommen, in etwa so viel wie auch in den Jahren zuvor.

Der Zuwachs geht vor allem auf Immigration zurück. Es sind mehr Menschen aus dem Ausland nach Belgien gezogen, als das Land verlassen haben (Saldo: +55.031). Die meisten neuen Einwohner kommen aus Rumänien.

Außerdem wurden 2019 mehr Babys geboren als Menschen starben (Saldo: +6.820). Die Geburtenrate geht allerdings weiter zurück. Letztes Jahr waren es noch 115.565. 2016 waren noch mehr als 120.000 Babys in Belgien geboren worden.

belga/km

Kommentar hinterlassen
5 Kommentare
  1. John destorb

    Wenn man den vielen Kommentatoren hier Glauben schenkt,müssten die Einwohnerzahlen nach corona Maßnahmen um 70000 wieder zurück gehen….

  2. Anja Wotschke

    @JOHN DESTORB, nur dass viele der besagten 70000 noch „waschechte“ Belgier sind so auch dass viele vor vielen Jahren die belgische Staatsbürgerschaft angenommen haben und somit auch Belgier sind, plus derjenigen die es vllt erst vor kurzem geworden sind. Sie können doch nicht wollen dass diese allesamt Belgien verlassen nur weil sie nicht mit allem was in Brüssel da verzapft wird und vllt auch in Eupen einverstanden sind?

  3. Peter Mertens

    @Anja Wotschke
    Warum nicht, die neuen Einwohner aus Rumänien haben doch auch ihr Land verlassen, vielleicht waren sie auch nicht ihrer Regierung zufrieden.

  4. Anja Wotschke

    @PETER MERTENS, hab noch nicht gewusst dass diejenigen welche noch ihre Ursprungsland Nationalität haben der belgischen angehören ausser sie haben die angenommen ?! Ua wer sagt denn dass jeder Belgier mit der hiesigen aktuellen NICHT vollwerigen Regierung zufrieden ist ? Dass diese die mit der unzufrieden sind deswegen unbedingt aus Belgien weg wollen ? Denke mal diejenigen die das wollen kann man getrost an beiden Händen abzählen , vllt auch ein paar mehr und wie sagt man da so schön, Reisende soll man nicht aufhalten.

  5. Guido Scholzen

    Was ist die Definition eines „Belgiers“?
    Was ist überhaupt ein Belgier?
    Unser Vielvölkerstaat ist der letzte „klassische“ noch existierende Völkerstaat, der noch übrig geblieben ist im Europa der letzten 100 Jahre. Und durch Zuwanderung bleibt es ein Vielvölkerstaat; nur pur katholisch ist er nicht mehr.
    Vorbild für Europa? Nein, aber das beste Beispiel für Europa: Jeder kocht sich sein eigenes Süppchen, und man sollte aufpassen, dass die anderen einem die eigene Suppe nicht versalzen.
    Das ist Europa, das ist Belgien, denn nur so funktioniert anscheinend diese Chose.

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150