Afrikanische Schweinepest: Nur bestimmte Forstarbeiten ab April erlaubt

Forstarbeiten im Süden der Provinz Luxemburg können ab April wieder in manchen Waldstücken durchgeführt werden, die bislang wegen der afrikanischen Schweinepest gesperrt waren. Das gab die wallonische Forstministerin Céline Tellier bekannt.

Abgesperrte Zone wegen der Schweinepest in der Provinz Luxemburg

Bild: Jean-Luc Fémal/Belga

Demnach sind nur bestimmte, manuell durchgeführte Forstarbeiten erlaubt.

Die Forstarbeiten unterliegen strengen Bedingungen. Die Forstverwaltung müsse jeweils grünes Licht erteilen. Auch müsse das gesamte Material in den betroffenen Zonen desinfiziert werden.

belga/cd