Erste doppelstöckige Züge zwischen Lüttich und Brüssel

Die SNCB hat am Montag den ersten der bestellten doppelstöckigen Waggons erhalten.

In diesem Monat sollen die neuen Waggons zu den Berufsverkehrszeiten getestet werden, und zwar auf der Strecke Lüttich-Brüssel.

Die Bahn hatte die doppelstöckigen Waggons vom Typ M7 im Jahr 2015 bei dem kanadischen Hersteller Bombardier bestellt, und zwar insgesamt 445 Stück.

Ziel ist es, das Angebot und die Pünktlichkeit der Züge zu verbessern.

Es gibt aber schon erste Kritik an den neuen Waggons. Nach Angaben des Hohen Rates für Personen mit einer Beeinträchtigung (CSNPH) sind die Stufen der Waggons nicht auf derselben Höhe wie die Bahnsteige. Rollstuhlfahrer sind deshalb auf Hilfe von anderen Personen angewiesen.

belga/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150