17-Jährige stirbt an toxischem Schock durch Tampon

Ein siebzehnjähriges Mädchen aus Namur ist vergangene Woche an einem toxischen Schock gestorben. Auslöser für den Schock war ein Tampon, berichten die Zeitungen von Sudpresse.

Tampons und Damenbinden (© Bildagentur PantherMedia / Birgit Reitz-Hofmann)

Illustrationsbild: © Bildagentur PantherMedia / Birgit Reitz-Hofmann

Den Berichten zufolge klagte die junge Frau vergangenen Montag über Fieber und Erbrechen. Die Ärzte gingen von einer Magen-Darm-Infektion aus.

Als im Krankenhaus dann schließlich die richtige Diagnose gestellt wurde, war es schon zu spät. Am Donnerstag verstarb die junge Frau an den Folgen des Schocks.

Ein toxischer Schock durch einen Tampon ist selten. Verursacht wird er durch gefährliche Bakterien, die sich in der Vagina rasch vermehren und auf lebenswichtige Organe überspringen.

Es ist nicht der erste Fall dieser Art in Belgien. 2016 starb eine 16-Jährige aus Namur daran.

Notre Maëlle 17 ans grande sportive, pleine de vie et de projets, vient de nous quitter en moins de 48 heures du a ce…

Geplaatst door Laurence Hennuy op Vrijdag 10 januari 2020

rtbf/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150