Rave in Stockem: Polizei beendet Party

In Stockem bei Arlon hat die Polizei das ehemalige Bahngelände geräumt. Etwa 400 junge Leute hatten das Gelände am Silvestertag für eine nicht genehmigt Elektro-Party genutzt und waren seitdem dort geblieben.

Ein erster Räumungsversuch der Polizei war am Mittwoch misslungen. Die Besetzer bewarfen die Beamten mit Steinen, mehrere Vermummte gingen mit Eisenstangen auf die Polizisten los. Eine junge Frau wurde mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus transportiert, vermutlich hatte sie eine Alkoholvergiftung.

Am Donnerstagvormittag rückte die Polizei mit einem verstärkten Aufgebot an und beendete die Party. Die lokale Polizei hatte dafür Verstärkung bei der föderalen Polizei angefordert, wie ein Verantwortlicher der Polizei in der RTBF erklärte.

Nachdem die Musik gestoppt werden konnte, wurde das Gelände schließlich geräumt.

rtbf/sh