Fall von versuchter Kindesentführung auf Brüsseler Weihnachtsmarkt

Auf dem Brüsseler Weihnachtsmarkt "Plaisirs d'hiver" haben zwei Männer versucht, ein Kind zu entführen.

Auch der Weihnachtsmarkt in Brüssel zieht jedes Jahr Touristen an (Bild: Aris Oikonomou/AFP)

Bild: Aris Oikonomou/AFP

Die Staatsanwaltschaft hat entsprechende Informationen der Brüsseler Zeitung La Capitale am Montag bestätigt.

Letzten Donnerstag haben Unbekannte demnach versucht, einen sechsjährigen Jungen zu entführen. Er war mit seiner zehnjährigen Schwester auf der Eisbahn, während die Mutter am Rande zusah und dabei ihr Baby stillte.

Dann habe ein etwa 20-jähriger Mann die Hand des Jungen gegriffen und ihn zu einem anderen Mann am Rande der Eisbahn gezogen. Die Schwester folgte ihnen, riss an dem Jungen, bis dieser hinfiel, und begann zu schreien. Sie habe sich an dem Jungen festgekrallt, daraufhin seien die beiden Männer geflüchtet. Die Mutter der Kinder hat Anzeige erstattet.

belga/capitale/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150