Zugunglück Buizingen: Urteil erwartet

Im Prozess zum Zugunglück von Buizinigen verkündet das Brüsseler Polizeigericht am Dienstag das Urteil.

Zugunglück Buizingen 2010

Archivbild: Benoit Doppagne/Belga

Der Lokführer, die Eisenbahngesellschaft SNCB und der Schienennetzbetreiber Infrabel werden beschuldigt, Fehler begangen zu haben, die schließlich zu der Katastrophe führten.

Bei dem Unglück im Februar 2010 kamen 19 Menschen ums Leben, mehr als 300 wurden verletzt.

Zugunglück von Buizingen: Lokführer könnte straffrei bleiben

belga/cd

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150